Standort

Wir sind in unmittelbarer Nähe zum Spiel- und Begegnungszentrum im Fideliopark positioniert. Zum Starttermin im September 2019 ist geplant, dass die Kinder einen Rückzugsraum im SBZ beziehen, sobald unsere Bauwagen stehen, treffen wir uns dort. Einen genauen Übersichtsplan werden wir zeitnah zur Verfügung stellen.

Erreichbarkeit

Der Standorte gewährleistet eine gute Erreichbarkeit sowohl für die Eltern und Kinder als auch im Bedarfsfall für Rettungsfahrzeuge. Die „Naturkindereltern“ kommen in der Regel mit dem Fahrrad oder zu Fuß.

Gelände

Für den Aufenthalt und die Aktivitäten der Kinder in der Natur ist das Gelände rund um den Bauwagen vorgesehen. Man trifft sich am Bauwagen und zieht von dort aus zu immer wechselnden Plätzen.

Dabei wird auf eine gleichmäßige Nutzung des Geländes geachtet. Der Weg ist das Ziel. Es sollen keine Gewaltmärsche durchgeführt werden, sondern es soll den Kindern genau das gegeben werden, was sie sonst nicht so freigiebig bekommen: Zeit zum Verweilen, Betrachten und Entdecken. Wer schon einmal versucht hat, mit einem Kind im Vorschulalter schnell durch einen Park zu gehen, kennt die weit auseinander liegenden Vorstellungen, in welchem Tempo die Strecke zurückgelegt werden soll.

Außerdem ist geplant, (überwiegend nur in der kalten Jahreszeit) einmal pro Woche einen Ausflug zu Museen, Feuerwehr, Zoo usw. durchzuführen.

Ansonsten bieten sich Exkursionen zu den nahe gelegenen Orten (Hüllgraben, Isarauen, Denniger Anger, Feringasee oder Herzogpark) an.

 

Bauwagen

Jeder Waldkindergarten verfügt über eine sogenannte Schutzhütte. Wir verwenden dafür einen umgebauten Bauwagen, wodurch die Eingriffe in die Umgebung minimal sind und der Aufwand für einen eventuellen Rückbau gering ist (keine Fundamente etc.). Da auch unser Naturkindergarten grundsätzlich ein Kindergarten ohne Tür und Raum ist, dient der Bauwagen lediglich zur Materiallagerung und und als Schutz bei extremen Witterungslagen.

Ver-und Entsorgung im Bauwagen
  • Wasserversorgung: Zum Händewaschen und als Trinkwasser wird ein Frischwassercontainer jeden Tag von den Eltern bereitgestellt.
  • Abwasserentsorgung: Entsorgung der Campingtoilette täglich durch die Eltern.
  • Müllentsorgung: täglich durch die Eltern.
Heizung

Gas-Heizung–Austausch der Propangasflaschen durch die Eltern

Beleuchtung

Solaranlage für ca. 3 Energiesparlampen

Toilette

Der Naturkindergarten verfügt über eine autarke Trockentrenn-Toilette (geschlossenes System) und über Zugang zu Toiletten im SBZ (Spiel und Bewegungszentrum im Fideliopark).